0%

Wieviel Radiohead steckt in Lana Del Rey?

Posted By: Peter Walt On:


Lana Del Rey soll ihren Song „Get Free“ bei Radiohead abgekupfert haben. Die Analyse: Wieviel „Creep“ steckt wirklich in „Get Free“?


Der Song „Get Free“ von Lana Del Rey erinnert frappant an Radiohead mit „Creep“.

Der Mashup von Zac Beatty auf Youtube zeigt die Aehnlichkeit noch viel krasser auf.

Lana Del Rey singt ein bisschen so, als wollte sie „Creep“ singen, aber es gelingt ihr nicht ganz. Bis zur Minute 1:25 denkt man, man höre ein Creep-Cover der etwas eigenwilligen Art. Erst danach setzt die Sängerin zu einem unerwarteten neuen Refrain an.

Die beiden Bands und ihre Manager liegen sich wegen den beiden Songs in den Haaren. Lana Del Rey war offenbar bereit, zu 40% ein Plagiat einzugestehen. Das war den Anwälten von Radiohead zu wenig: Ihrer Meinung nach trägt der Song zu 100% die Handschrift von Radiohead. Sie fordern deshalb, dass Radiohead zu 100% als Urheber des Songs anerkannt werden. Nun sehen sich die beiden Parteien vor Gericht, wie Lana Del Rey auf Twitter ankündigt.

Meine Analyse der beiden Songs seht Ihr handschriftlich im Bild unten. Tatsächlich sind sich die Songs in zwei längeren Passagen identisch (siehe eingekreiste Zahlen). Der von Lana Del Rey zusätzlich auf den Radiohead-Song aufgestülpte Refrain ist aber zweifellos ihre Eigenkomposition. Rechnet man die aus Radiohead-Kompostion und eigener Komposition von Lana Del Rey zusammen, kommt man ziemlich exakt auf den Wert von 40%, bei denen sich Original und Kopie verblüffend ähneln. Kein Wunder also sind die Anwälte von Lana Del Rey bis zu diesem Zugeständnis bereit.


Die Analyse: 2 Minuten 40 sind „Creep“, also ziemlich genau 40%,

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


Play Cover Track Title
Track Authors